Heiligen-Geist-Kapelle

Bruck an der Mur

Im Zuge der Sanierung und Restaurierung der "Heiligen-Geist-Kapelle" in Bruck an der Mur erhielten wir den Auftrag drei abstrakte Kreuze als Schmuck  für die 4 Meter hohen Glasfenster des Bauwerks anzufertigen.

Aufgeteilt in mehrere Dutzend Teilstücke wurden die Kreuze zuerst 3D-gedruckt, dann aus einer Silizium-Tombak-Legierung gegossen und  im Anschluss miteinander verschweißt. Abschließend erzielten wir durch Sandstrahlen die vom Bauherren gewünschte gleichmäßig matte Oberfläche.

Infos zum Bauwerk:

Die ehemalige Heiligen-Geist-Kapelle in Bruck ist eine Besonderheit der spätgotischen Architektur, nicht nur in Österreich. Sie wurde in den Jahren 1494 bis 1497 an der Stelle der 1420 errichteten und 1480 zerstörten Kapelle gestiftet und erbaut. Die Bauherren waren typische Vertreter des neuen, erfolgreichen und selbstbewussten Bürgertums des späten 15. Jahrhunderts, das auch die Stadt Bruck zur Hochblüte gebracht hat.

Sie errichteten die Kapelle in einer noch nie dagewesenen Form auf dem Grundriss eines gleichseitigen Dreiecks mit abgeschrägten Ecken, die im Inneren durch Arkaden zu Altarnischen ausgegliedert sind, sodass sich ein sechseckiger, zentraler Innenraum ergibt, dessen Form vom prachtvollen Sternrippengewölbe aufgenommen wird.

Mag. Irmengard Kainz, Leiterin des Stadtmuseums Bruck an der Mur

 https://www.bruckmur.at/hgk/